Reading List für den Sommer




Ob Balkonien oder Campingplatz, auch wenn die diesjährigen Sommerferien nach Monaten der Unsicherheit durch COVID-19 sicherlich anders ausfallen als geplant, ist der Urlaub für viele von uns auch gleichzeitig eine Zeit, runterzukommen und die Gedanken schweifen zu lassen.


Die perfekte Zeit also, sich mit neuen Themen auseinanderzusetzen.



Daher hat unser Kollege Martin für Euch seine Reading List für den Urlaub zusammengefasst:





Fifty Million Rising by Saadia Zahidi Saadia Zahidi (Managing Director beim World Economic Forum) beschreibt die neue Generation von Frauen, die die muslimische Welt transformieren. Allein ein Blick in das Inhaltsverzeichnis lässt den Spagat erahnen, den Frauen in der muslimischen Welt erbringen – von Bildung bis Hochzeit, von digitalen Möglichkeiten bis zu den Mullahs ist hier alles vertreten. 270 Seiten mit viel Material zum Nachdenken über die Welt, in der wir leben. Ich bin gespannt!



10 x DNA von Frank Thelen u. Markus Schorn Nachdem ich Thelens erstes Buch allen empfohlen hatte, habe ich mir natürlich sofort sein neuestes Werk zugelegt. Das Buch liegt seitdem auf meinem Schreibtisch und wartet darauf, gelesen zu werden. So viel kann ich sagen: der erste Eindruck ist vielver-sprechend. Logische Herleitungen und Bilder sollen nunmehr deutlich von der Notwendigkeit eines neuen Mindsets überzeu-gen. Auf 250 Seiten werden alle großen Technologien der Zukunft gestreift und mit Beispielen hinterlegt.


Great at Work von Morten T. Hansen Morten Hansen ist Professor an der University of Califonia, Berkley und unterrichtet ebenfalls an der Apple University. Das Buch geht der Frage nach, warum einige Leute eine höhere Leistung bei der Arbeit erbringen als andere. Die von ihm, auf Basis einer Studie von 5.000 Manager, herausgearbeiteten „Seven Work Smarter Practices“ erinnern vielleicht ein wenig an Covey’s Seven Habits of Highly Effective People… aber mal abwarten. Ich freue mich auf die 300 Seiten Anregungen zur Selbstoptimierung.


The Great Influenza by John M. Barry In diesem Jahr ist es auch mal an der Zeit, etwas über Pandemien zu lernen – und da greife ich gerne auf die Empfehlung von Bill Gates zurück. John M. Barry beschreibt die tödlichste Pandemie der Neuzeit. Mit über 550 Seiten eher ein Buch für ruhige Momente und sicherlich nicht die leichteste Kost.





The Five Dysfunctions of a Team von Patrick M. Lencioni In unserem BookCircle bei @55BirchStreet haben wir reichlich Gesprächsstoff und Anregungen aus diesem Buch bekommen. Sicherlich nicht uneingeschränkt für Europäer zu begreifen, da es doch sehr „American“ geschrieben wurde, doch das schmälert eher das Lesevergnügen als die Aussage zu den fünf Dysfunktionen. Die 186 Seiten lohnen sich zum Auffrischen und sind eher leichte Kost. Alternativ kann es auch sehr gut als Hörbuch konsumiert werden. Empfehlenswerter Klassiker.




Nach seinem Urlaub wird Martin seine Eindrücke zu den Büchern teilen – und die Einschätzung zu den „Fünf Dysfunktionen eines Teams“ gibt es heute schon in der Zusammenfassung des 55BirchStreet BookCircles.



Wer auch noch eine Empfehlung für ein paar Nicht-Business Bücher benötigt:


„American War“ von Omar El Akkad sowie „Nichts wird dir bleiben“ von Christian Kraus.

Während Omar El Akkad in seiner Fiktion den Ausbruch des zweiten Amerikanischen Bürgerkriegs im Jahre 2074 beschreibt, widmet sich der Hamburger Psychiater Christian Kraus fesselnden Krimis. In beiden Fällen ist Spannung auf jeden Fall vorprogrammiert. Habt eine gute Bücherzeit!

Immer mal wieder auf der Suche nach Buchempfehlungen?

Unser neues Trello Board schenkt Euch eine super Übersicht der Bücher, die wir empfehlen oder planen zu lesen!



Feel free, neue Ideen einzureichen oder einen Kommentar zu hinterlassen.

Wir freuen uns drauf, der nächste Urlaub kommt bestimmt!



Quellen:

# The Five Dysfunctions of a Team

# The Great Influenza

# Great at work

# 10 x DNA

# Fifty Million Rising





© 2020 by 55BirchStreet GmbH

  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarzes Xing